Lagerautomatisierung

Gesteigerte Performance und Effizienz durch automatisierte Lagerhaltung

Leistungssteigerung, Prozesssicherheit, Kosteneffizienz und erhöhte Ressourcenunabhängigkeit sind zentrale Beweggründe in eine Lagerautomatisierung zu investieren. Nur durch automatisierte Lagerhaltung lässt sich die erforderliche Performance bei der Auftragsabwicklung in Zeiten von Industrie 4.0 und E-Commerce erzielen. Den Takt geben vor allem Kundinnen und Kunden vor, die kürzeste Lieferzeiten und ein hohes Maß an Lieferqualität erwarten. All dies ist nur noch in äußerst seltenen Fällen manuell umsetzbar. Vor allem dann, wenn Unternehmen wachsen und Auftragsvolumina abzuwickeln sind, von denen sie in den Gründerjahren nur zu träumen wagten, stoßen konventionelle Lagerlogistiksysteme an Grenzen. Oftmals fehlt aber auch schlicht Personal, um die erforderliche Perfomance leisten zu können. Noch drängender wird dieses Problem, wenn im 2-Schicht-Betrieb oder auch rund um die Uhr gearbeitet werden muss.

Nur durch automatisierte Lagerhaltung lässt sich die erforderliche Performance bei der Auftragsabwicklung in Zeiten von Industrie 4.0 und E-Commerce erzielen.

Konstante Leistungserbringung durch automatisierte Lagertechnik

Automatisierte Lagerhaltung hingegen ermöglichen maximale Leistung und Prozesssicherheit auch im 24/7-Modus. Konstanz im Materialfluss ist sichergestellt, Fehler tendieren gegen Null und Logistikkosten lassen sich mittel- bis langfristig deutlich senken. Parallel werden wesentlich weniger Waren beschädigt, wie dies bei manuellen Eingriffen häufig geschieht, und das durch regen Staplerverkehr im Lager verursachte Risiko von Unfällen sinkt. Darüber hinaus haben automatisierte Lagertechnologien – korrekte Auswahl vorausgesetzt – den Vorteil, Waren verdichtet zu puffern und das vorhandene Raumvolumen optimal zu nutzen.

Leistung und Zuverlässigkeit rund um die Uhr
Reduziert Fehler und Logistikkosten
Konstanter Materialfluss ist sichergestellt
Optimierte Raumnutzung und verbesserte Sicherheit

Abläufe durch Lagerautomatisierung bedarfsgerecht auslegen und steuern

Am effektivsten ist Lagerautomatisierung immer dann, wenn Systemkomponenten personalintensive, repetitive Aufgaben übernehmen. Das können Fördertechniken, Regalbediengeräte, Shuttles oder Elektrohängebahnen sein, die idealerweise softwaregesteuert im Verbund interagieren und das Prinzip „Ware-zur-Person“ repräsentieren. Vermehrt kommen ergänzend aber auch autonom verfahrene Fahrerlose Transportsysteme (FTS) und Pick-an-Place-Roboter zum Einsatz.

Darüber hinaus ist es mithilfe der Lagerautomatisierung in Verbindung mit einem leistungsstarken Warehouse Management System (WMS) sowie einem Materialflussrechner (MFR) möglich, intelligente Lagerstrategien zu fahren, die die Bereitstellung angeforderter Waren nochmals beschleunigen. Gleichzeitig lässt sich die Systemleistung jeweils an den tagesaktuellen Bedarf anpassen. Denn Spitzenleistungen sind nicht immer das Nonplusultra. Früher eher ein Nebeneffekt und heute von besonderer Relevanz ist zudem ein verringerter Stromverbrauch. Auch die Möglichkeit der Kompaktlagerung spart Energie und damit verbundene Kosten.

CONTACT US EN
Do you have questions about warehouse optimisation?

Please do not hesitate to contact us directly.
We will be pleased to provide you with professional advice at no cost or obligation.

3
Your contact for warehouse optimisation:
Frank Domke
Senior Business Development Manager Volume Storage systems GmbH

Contact me
Phone: +49 351 899 934-81
Mobile: +49 176 555 23 29-4
E-mail: [email protected]